New PDF release: Das Studium: Vom Start zum Ziel: Lei(d)tfaden für

By Barbara Messing

ISBN-10: 3642206506

ISBN-13: 9783642206504

Wer studieren will, hat viele Fragen und muss viele Entscheidungen treffen. Das Angebot an Studienfächern, an Hochschularten und Abschlüssen ist mehr als unübersichtlich und die Zukunftsprognosen sind widersprüchlich. Dieser Leitfaden hilft, eine Wahl zu treffen, sich an der Hochschule zurecht zu finden und die vielen Hürden eines Studiums rechtzeitig zu erkennen und zu bewältigen. Es geht um Fragen wie: Wer unterstützt mich finanziell? Studentenwohnheim oder WG? used to be bringt eine Vorlesung? Wie komme ich an eine Abschlussarbeit - und wie schreibe ich sie? Die Erläuterungen zu den unterschiedlichen Abschlüssen berücksichtigen die Bachelor- und Masterstudiengänge. Bei den Empfehlungen zur Studienfach- und Ortswahl werden die sehr viel flexibler gewordenen Möglichkeiten erläutert. In der zweiten Auflage wird die kritische part des Übergangs von Schule zu Hochschule genauer beleuchtet und die Hinweise zum Einsatz des computer im Studium werden erweitert. Weblinks und Literaturhinweise sind aktualisiert.

Show description

Read Online or Download Das Studium: Vom Start zum Ziel: Lei(d)tfaden für Studierende PDF

Similar german_3 books

Download PDF by Agnes Holweck, Bettina Trust: Spielerisch Deutsch lernen. Wortschatzerweiterung und

Die Reihe "Spielerisch Deutsch lernen" wurde zur Förderung der Sprachkompetenz von Kindern mit Migrationshintergrund entwickelt. Vier Hefte auf unterschiedlichen Lernstufen für die Vorschule bzw. die ersten Schuljahre vermitteln anhand von entwicklungs- und erfahrungsgerechten Alltagssituationen spielerisch und kindgerecht die wichtigsten Grundkenntnisse in Grammatik und Wortschatz und helfen so die sprachlichen Nachteile der Kinder auszugleichen.

Download PDF by Beate Röder: Einführung in die molekulare Photobiophysik

InhaltGrundlagen: Chemische Struktur biologisch relevanter Molek? le - Photophysikalische Grundlagen - Das Molek? lorbital-Modell - Zum Mechanismus ausgew? hlter photophysikalischer Prozesse: Absorption von Licht - Monomolekulare Desaktivierungsprozesse - Elektronische Eigenschaften von Tetrapyrrolen - Energietransfer-Prozesse: Trivialer Energietransfer - Strahlungsloser Energietransfer - Nichtklassischer Energietransfer - Photoinduzierte Elektronentransfer-Prozesse: Die Prim?

Additional resources for Das Studium: Vom Start zum Ziel: Lei(d)tfaden für Studierende

Sample text

Und dasselbe gilt für „Sprache“: Eine Simultanübersetzerin hat in anderer Weise mit Menschen und Sprache zu tun als eine Bibliothekarin, eine Journalistin oder eine Logopädin. „Ich lese gern“: Aha. Jeder Student hat immerzu mit Büchern zu tun. Es kommt darauf an, welche Bücher man liest und wie. Schnell und wahllos Romane zu verschlingen weist noch keine Richtung zu einem Studienfach oder einem Beruf. Schöngeistige Literatur kann einem ganz schön verleidet werden, wenn man Werk um Werk in Einzelteile zerlegen und mitsamt historischen Bezügen und einem Berg von Sekundärliteratur analysieren muss.

Da wäre es nicht schlecht, sich einen „Plan B“ zu machen, etwa in Form eines Master- oder Diplomabschlusses, der möglicherweise einen Umstieg ermöglicht. Man kann Studium und Karriere nicht so genau planen, dass ein fertiger Verlaufsplan in der Schublade liegen muss, noch bevor man loslegt. Aber es ist dennoch sinnvoll, eine gewisse Bandbreite abzudecken, etwa auch durch die Wahl von Nebenfächern, die einem mitunter später berufliche Alternativen eröffnen. Auch allzu früh spezialisieren sollte man sich nicht, um sich nicht Wege zu erschweren, die man anfangs gar nicht gesehen hat.

Andererseits hat, wer sehr einseitig ausgerichtet ist, immer wieder mit den Schwächen zu kämpfen: Ein Kernphysiker muss Englisch können und im Psychologie-Studium kommt man um Statistik nicht herum. Daran muss das Studium nicht scheitern, aber man muss sich auf diese Schwierigkeiten einstellen und dafür Energie sammeln. Wenn sich Interessen und Fähigkeiten eher gleichmäßig verteilen, fällt die Wahl wahrscheinlich schwerer. Das eine tun heißt eben erst einmal: das andere lassen. Vielleicht entwickeln sich einige Neigungen mit den Jahren in eine andere Richtung und man ist geneigt, das Studienfach zu wechseln.

Download PDF sample

Das Studium: Vom Start zum Ziel: Lei(d)tfaden für Studierende by Barbara Messing


by Michael
4.5

Rated 4.43 of 5 – based on 10 votes